Detailinformationen: (Sehenswertes/Tradition)
+++ Silberstraße +++
Landkreis: Erzgebirgskreis
Kontakt: Silberstraße
08352 Raschau-Markersbach
.
Kurzbeschreibung: Ferienstraße Silberstraße - die erste und längste Ferienstraße Sachsens zieht sich entlang der Städte von Zwickau, Schneeberg, Aue, Schwarzenberg, Annaberg-Buchholz, Wolkenstein, Marienberg, Freiberg bis nach Dresden und erinnert an Jahrhunderte zurückliegende Zeiten, als über das ganze Land das "Bergkgeschrey" von reichen Silberfunden kündete.
weitere Informationen: Seit den ersten Silberfunden bei Freiberg im 12. Jahrhundert kamen viele Bergleute ins Erzgebirge. Es entstanden Berg-, Pochwerke und Schmelzhütten. Durch den raschen wirtschaftlichen Aufschwung folgten Händler, Kaufleute, Köhler, Handwerker aber auch Baumeister und Wissenschaftler. Dies führte zur Gründung neuer Bergstädte. Mächtige spätgotische Hallenkirchen sind noch heute das Wahrzeichen der meisten Städte. Als im 17. Jahrhundert der Erzabbau zurückging, mußten sich die Bergmannsfamilien einen neuen Broterwerb mit Klöppeln und der Holzbearbeitung suchen. Die beeindruckenden Zeugnisse aus über acht Jahrhunderten kann man heute noch erleben. Mehr als 30 Museen, 11 Schaubergwerke und 154 km Bergbaulehrpfade an der Silberstraße vermitteln die lebendige Bergbaukultur. Weiter Informationen erhalten Sie in unseren Prospekten oder direkt unter www.silberstrasse.de
22.08.2017    

    © KabelJournal 2017 Drucken   |    Fenster schließen